LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Wir brauchen ein Sonder-Wohngeld für Mieter

„Wir brauchen ein Sonder-Wohngeld für Mieter“, sagt Jürgen LENDERS, wohnungsbaupolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, in Bezug auf die Corona-Krise und bekräftigt damit eine Forderung der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten. Hintergrund ist das in dieser Woche vom Bundestag beschlossene Gesetz, nach dem Mieterinnen und Mietern nicht allein deswegen gekündigt werden kann, wenn sie in den kommenden drei Monaten aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und ihre Miete nicht fristgerecht zahlen können. Dem haben die Freien Demokraten im Bundestag, nachdem ihre Idee des Sonder-Wohngelds keine Mehrheit fand, trotz großer Bedenken nur zugestimmt, weil mit der Abstimmung andere wichtige Entscheidungen einhergingen.

„Wir Freie Demokraten in Hessen hätten anders entschieden, denn die jetzt getroffene Regelung löst das Problem nicht“, meint Lenders. Denn Wohnungsmieter müssen das Geld binnen zwei Jahren nachzahlen. „Sie haben also gar keine finanzielle Entlastung“, stellt Lenders fest. Vermieter wiederum müssen auf ihr Geld warten. „Auch Vermieter sind von der Corona-Krise betroffen und auf die Einnahmen angewiesen“, gibt Lenders zu bedenken.

„Wir haben aufgrund der Krise in Bund und Land umfassende finanzielle Hilfspakete geschnürt. Da wäre es sinnvoll gewesen, auch noch finanzielle Unterstützung von Mietern für eine fristgerechte Mietzahlung vorzusehen, statt einen Keil zwischen Vermieter und Mieter zu treiben“, kritisiert Lenders.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Rund 460 000 Haushalte bezogen am Jahresende 2015 Wohngeld
    Am Jahresende 2015 bezogen in Deutschland rund 460 000 Haushalte Wohngeld. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren dies 1,1 % aller privaten Haushalte. Im Vergleich zu 2014 ging die Zahl der Empfängerhaushalte um rund 19 % zurück. Damals hatten rund 565 000 Haushalte Wohngeld erhalten, was einem Anteil von 1,4 % aller Privathaushalte entsprach.  Wohngeld…
  • Wohngelderhöhung fällt für viele Haushalte geringer aus als erwartet
    Wohngelderhöhung fällt für viele Haushalte geringer aus als erwartet   Zum Inkrafttreten der Reform des Wohngeldgesetzes erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Regine Lück:   „Beim neuen Wohngeld gibt es einen Haken, der insbesondere Bezieherinnen und Bezieher von Wohngeld in M-V trifft und die Wohngelderhöhung geringer ausfallen lässt als in anderen Bundesländern.   Ausschließlich in Greifswald…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version